Wanderheuschrecken / Wüstenheuschrecken

0.00
8.3

Preis

9.0/10

Optik

7.0/10

Einsetzbarkeit

9.0/10

Heuschrecken als Lebendfutter sorgen für Abwechslung. Sie gehören eher zum teureren Futter, weil sie sich nicht so schnell vermehren, mehr Platz brauchen und höhere Temperaturen als Grillen bzw Heimchen.

Um sie zuhause gesund und glücklich zu halten reicht es ihnen Gräser anzubieten.Wer diese Möglichkeit hat (und das hat eigentlich jeder. Auch in der Großstadt findet man irgendwo Gräser bzw Rasen der nicht kurz gemäht würde) sollte sie nutzen. Gräser machen jedes Gemüse überflüssig. Heuschrecken sind darauf spezialisiert Gräser zu fressen und brauchen auch nur das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

HeimchenHeimchen

0.00 8.3 Preis 9.0/10 Optik 7.0/10 Einsetzbarkeit 9.0/10 Heimchen sind fast seitdem es Terraristik gibt als Lebendfutter mit dabei. Fast ständig in Bewegung, dadurch animieren sie die Beutegreifer zum fressen

FalltürterrariumFalltürterrarium

0.00 8.3 Preis 9.0/10 Optik 7.0/10 Einsetzbarkeit 9.0/10 Falltürterrarien sind Vollglasterrarien mit Silikon verklebt. Die Scheiben lassen sich leicht ganz heraus nehmen und nach oben hin öffnen. Deswegen werden sie

TerrarienbodenTerrarienboden

0.00 8.3 Preis 9.0/10 Optik 7.0/10 Einsetzbarkeit 9.0/10 Der Bodengrund im Terrarium richtet sich nach den Tieren die im Terrarium leben. Für Tiere aus der Wüste oder Steppe nimmt man